Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im April 2009.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

www.ndz.de
Hendrik Luczak, Adrian Gottschalk & Kim Joachim

Eldagsen Rückkehr in den Bezirk steht bevor de

(NDZ, 30.04.2009)

Fußball (jab). Im vergangenen Jahr wurde der FC Eldagsen am 1. Mai Kreispokalsieger. Genau ein Jahr und einen Tag später könnten die Schwarz-Gelben den nächsten Titel perfekt machen. Vier Punkte aus den beiden Spielen beim SV Wilkenburg (heute, 18.30 Uhr) und gegen den SV Groß Munzel (Sonnabend, 15 Uhr) reichen den Eldagsenern, um den Titel in der Kreisliga Hannover-Land perfekt zu machen und nach sechs Jahren in den Bezirk zurückzukehren.

Der Titel ist dem FCE ohnehin nur noch theoretisch zu nehmen. Gewinnt Eldagsen in Wilkenburg, könnte nur noch Ronnenberg nach Punkten gleichziehen – müsste aber 40 Tore aufholen. „Das müsste schon mit dem Teufel zugehen“, sagt FCE-Coach Andreas Arndt. Der hat während der gesamten Saison vor Nachlässigkeiten gewarnt. Jetzt geht er es für seine Verhältnisse locker an. Beim Tanz in den Mai bei FCE-Chef Karl-Heinz Westenfeld „werden wir schon mal ein anständiges Bierchen trinken“, sagt er. „Und wenn wir am Sonnabend den vierten Punkt holen, lassen wir es nochmal krachen.“

So sieht die Planung für den Meister-Fall aus. Und wenn er nicht aufgeht? „Dann lecken wir unsere Wunden und gehen es nächste Woche wieder an“, so Arndt. Im vergangenen Jahr hatten die FCE-Spieler den Pokalsieg ausgiebig gefeiert – und zwei Tage später die letzte Chance auf den Aufstieg gegen Leveste verspielt. Parallelen befürchtet Arndt nicht: „Wir haben Erfahrung gesammelt und können uns jetzt auf den Punkt konzentrieren“, sagt er.

Das ist nur eine der Stärken der Eldagsener in diesem Jahr. Eine andere ist die breite Qualität im Kader. Daher konnten die Schwarz-Gelben in den vergangenen Wochen auch die Ausfälle von Oliver Geide, Sven Ohlendorf und Florian Siuts locker verkraften. Das Trio fehlt weiterhin. „Elf Spieler kriegen wir aber auf den Platz“, sagt Arndt.

Die abstiegsbedrohten Wilkenburger will er aus einer kontrollierten Offensive heraus in Bewegung bringen, „bis ihnen die Puste ausgeht“. Groß Munzel sieht er in der Defensive anfällig, „da müssen wir unsere schnellen Leute in Szene setzen“.

Einmal tritt Arndt aber doch auf die Euphoriebremse: „In dieser Staffel ist jeder in der Lage, dem anderen ein Bein zu stellen.“ Bei den Eldagsenern hat das bislang keiner geschafft – es sieht also nach einem fröhlichen langen Wochenende aus.

© Neue Deister-Zeitung, 30.04.2009

"Wir denken von Spiel zu Spiel"
(NDZ, 24.04.2009)

Fußball (gö). Die Euphorie ist im Umfeld des FC Eldagsen riesengroß, dass die Meisterschaft in der Kreisliga 3 errungen wird. Zu deutlich dominieren die Schwarz-Gelben die Konkurrenz.

Anders dagegen FC-Coach Andreas Arndt: „Wir denken von Spiel zu Spiel und lassen uns von niemandem nervös machen. Noch ist nichts in trockene Tücher gewickelt.“

Der 8:0-Erfolg im Nachholspiel am Dienstagabend gegen den BSV Gleidingen war eine Durchgangsstation auf dem Weg zum angepeilten Saisonziel. Wenn die Mannschaft am Sonntag um 15 Uhr bei der Bezirksliga-Reserve des TSV Barsinghausen antreten muss, werden die Karten wieder neu gemischt.

Und dass der Tabellensiebte den Dreier nicht ohne Gegenwehr den Gästen aus dem Calenberger Land überlassen wird, geht aus der Tatsache hervor, dass „der TSV uns auf den Kunstrasenplatz lockt“, betont Arndt. Der sieht in diesem Schachzug kein spezielles Problem. „Das ist ein gutes Geläuf, auf dem sich hervorragend spielen lässt.“

Nach dem 4:0-Sieg in der Vorrunde will der FC-Coach auch jenseits des Deisters einen Sieg landen. Für dieses Vorhaben steht ihm der komplette Kader zur Verfügung, lässt man die Langzeitverletzten Oliver Geide, Sven Ohlendorf und Florian Siuts außen vor. „Unser Kader ist so groß, dass Spieler aus der zweiten Reihe so ihre Chance bekommen – und auch nutzen“, so Arndt.

© Neue Deister-Zeitung, 24.04.2009

8 zu 0 - FCE überrennt Gleidingen im Schongang
(NDZ, 23.04.2009)

Fußball (nie). In der Nachholbegegnung der Kreisliga Hannover-Land erfüllte der FC Eldagsen seine Pflichtaufgabe und deklassierte den BSV Gleidingen im Schongang mit 8:0 (4:0).

Von Beginn an war die Mannschaft von FCE-Trainer Andreas Arndt zielstrebiger als die ersatzgeschwächten Gäste und schoss bis zur 20. Minute eine klare 4:0-Führung heraus. Danach schaltete Eldagsen einen Gang zurück. Gleidingen wirkte in der Defensive unsicher und im Sturm äußerst harmlos. Bis auf zwei Aktionen blieb FCE-Keeper Patrick Bürst fast im gesamten Spiel beschäftigungslos.

Die wenigen Zuschauer mussten bis zur 60. Minute auf weitere Tore warten. Rafael Bürst erhöhte auf 5:0. Ein Doppelschlag von Tim Lösch (75., 78.) und Ahmed Seegers aus der zweiten Mannschaft (85.) stellten den auch in dieser Höhe verdienten Endstand her. Arndt war natürlich hochzufrieden: „Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt. Ich kann nur sagen: weiter so.“

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahnenberg (55. Rathe), Santkiewitsch (45. Joachim), Luczak, Henze, Gottschalk, Westenfeld, Gehrke, R. Bürst (65. Seegers), Lösch, Barten.

Tore: 1:0, 2:0 Gehrke (5., 12.), 3:0 Luczak (14.), 4:0 Barten (25.), 5:0 R. Bürst (60.), 6:0, 7:0 Lösch (75., 78.) 8:0 Seegers (85.).

© Neue Deister-Zeitung, 23.04.2009

"Wir können immer eine Schippe drauflegen"
(NDZ, 21.04.2009)

Fußball (jab). Der FC Eldagsen ist in der Kreisliga Hannover-Land das Maß der Dinge. Der Tabellenführer zieht souverän seine Kreise, während sich die Verfolger dahinter die Punkte abnehmen. Aus noch neun ausstehenden Partien brauchen die Gelb-Schwarzen noch zwölf Zähler, um den Titel perfekt zu machen. Kapitän André Gehrke nimmt im Nachschuss Stellung zur bislang fast perfekten Saison und der Herausforderung Bezirksliga.

André, ist die Meisterfeier schon geplant?

Der Aufstieg wird langsam konkret. Es muss ja jedes Spiel erst gespielt werden, aber ich glaube, es klingt nicht arrogant, wenn ich sage, dass wir wohl durch sind.

Noch vier Siege, und der Aufstieg ist perfekt – oder schon früher?


Wir haben uns überlegt, dass der 30. April ein schöner Zeitpunkt wäre. Da haben wir das Nachholspiel in Wilkenburg – und dann ist Tanz in den Mai in Eldagsen...

Das würde klappen, wenn ihr bis dahin alles gewinnt und Ronnenberg noch ein Spiel verliert.

Klar, erstmal müssen wir am Mittwoch Gleidingen schlagen. Die sind in der Rückrunde gut drauf und haben am Wochenende 6:0 gegen Empelde gewonnen. Und bei uns ist Hendrik Luczak angeschlagen. Oliver Geide, Sven Ohlendorf, Marius Westenfeld und Florian Siuts sind verletzt. Tim Lösch ist dafür wieder dabei.

Angst müsst ihr deshalb aber nicht haben, oder? Schließlich habt ihr in diesem Jahr bisher alles gewonnen – wenn auch nicht immer souverän.

Stimmt, spielerisch sind wir in der Rückrunde noch nicht top. Aber es ist auch eine Qualität, dass wir ein Spiel wie gegen Arnum, das ein typisches Unentschieden-Spiel war, trotzdem gewinnen

Was macht den FCE denn so stark in dieser Saison?

Wir sind in der Breite stark besetzt und können immer noch eine Schippe drauflegen. Und das nötige Quäntchen Glück gehört auch immer dazu.

Was ist von Eldagsen in der Bezirksliga zu erwarten?

Das Ziel kann nur der Klassenerhalt sein. Man muss sich nur Ahlten angucken. Die sind letztes Jahr durch die Kreisliga marschiert und jetzt abgeschlagener Letzter in der Bezirksliga.

Hat sich schon jemand als Verstärkung angeboten?


Das wäre schön. Wir haben ja keine finanziellen Mittel, und ohne Geld holst du keine Spieler ran.

Also ist die Bezirksliga vorerst das Ende der Fahnenstange?

Klar, das ist für viele Jahre das Optimum. Andere Vereine wie Halvestorf und Barsinghausen sind uns da weit voraus.

© Neue Deister-Zeitung, 20.04.2009

"Wir spielen nicht schön, aber erfolgreich"
(NDZ, 20.04.2009)

Fußball (bef). Die Aufstiegsfeier rückt näher. Am Sonnabend siegte der FC Eldagsen in der Kreisliga Hannover-Land gegen den SV Arnum mit 2:0 (0:0).

Wie schon in den letzten Spielen agierten die Gastgeber zu Beginn ziemlich harmlos. Sie ließen Aggressivität und Schnelligkeit vermissen. Dennoch hatte Rafael Bürst in der achten Minute die erste Chance, doch sein Kopfball streifte am Tor vorbei.

Arnum spielte einen gepflegten Ball und kam immer besser ins Spiel. Nach 14 Minuten fasste sich Danilo Schulze ein Herz und zog aus rund 22 Metern ab: Der Ball senkte sich gefährlich über Torwart Patrick Bürst hinweg und klatschte an die Latte. Bürst gab später zu, sich bei diesem Ball verschätzt zu haben. Kurz vor der Pause dann die schönste Szene der ersten Hälfte: Eine sehenswerte Kombination der Platzherren schloss Benjamin Rathe mit einem Flugkopfball ab, doch ein Tor blieb ihm verwehrt (39.).

Nach der Pause ließen die Gastgeber ihre Klasse aufblitzen, erhöhten das Tempo und übernahmen die Kontrolle über das Geschehen. Dennoch fiel die Führung erst in der 70. Minute: Tim Barten und André Gehrke bereiteten mustergültig für Rafael Bürst vor, der nur noch einschieben musste.

Nun war der Bann gebrochen und Goalgetter André Gehrke setzte fünf Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand.

„Wir spielen zurzeit zwar nicht schön, aber erfolgreich, und das zählt ja bekanntlich“ so FCE-Trainer Andreas Arndt schmunzelnd nach dem verdienten Heimsieg.

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahnenberg, Santkewitsch, Luczak (60. Henze), Rathe, Gottschalk, S. Westenfeld, Gehrke, R. Bürst, Joachim, Barten.

Tore: 1:0 R. Bürst (70.), 2:0 Gehrke (85.).

© Neue Deister-Zeitung, 20.04.2009

Kein Hurrastil gegen die SV Arnum
(NDZ, 17.04.2009)

Fußball (jab). Der FC Eldagsen zieht an der Tabellenspitze der Kreisliga Hannover-Land einsam seine Bahnen. Dahinter geht es im Kampf um Platz zwei hoch her. Gut im Rennen ist nach zuletzt drei Siegen in Folge auch die SV Arnum, die am morgigen Sonnabend (15 Uhr) bei den Gelb-Schwarzen antritt.

Das Hinspiel in Arnum gewann Eldagsen souverän mit 4:2. Im Pokal scheiterten sie im Elfmeterschießen an der SVA. „Da haben sie sehr defensiv begonnen“, sagt Eldagsens Trainer Andreas Arndt. Morgen erwartete er offensivere Arnumer: „Sie müssen was tun für Platz zwei.“

Aktuell haben die Arnumer als Fünfter elf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz – aber auch drei Spiele weniger absolviert als der derzeitige Zweite Ronnenberg. Eldagsen hat sogar 18 Zähler mehr als Arnum. „Wir sind in einer komfortablen Situation und müssen nicht unbedingt was tun“, so Arndt. „Im Hurrastil werden wir nicht antreten.“

Auf Sieg spielen wollen die Eldagsener trotzdem, die erstmals nach drei Auswärtsspielen wieder auf eigenem Platz antreten. Dabei fehlen allerdings weiterhin die Routiniers Sven Ohlendorf und Oliver Geide. Henrik Luczak, Tim Barten und Florian Siuts sind angeschlagen.

© Neue Deister-Zeitung, 17.04.2009

Bürst und Gehrke schießen den FC Eldagsen zum Sieg
(NDZ, 14.04.2009)

Fußball (bef). Wer soll den FC Eldagsen noch stoppen? Beim TSV Goltern gewann die Elf von Trainer Andreas Arndt am Ostersonnabend mit 4:2 (2:0) und ist in der Kreisliga Hannover-Land immer noch ungeschlagen. Garanten für den Sieg waren die Stürmer Rafael Bürst und André Gehrke, die jeweils im Doppelpack trafen.

Das 1:0 von Gehrke bereitete sein Sturmpartner mustergültig vor (20.). Den Halbzeitstand erledigte Bürst dann selbst, als er gedankenschnell im Strafraum reagierte (27.) und zum 2:0 abstaubte. Nach der Pause ging die Show des FCE-Sturmduos weiter: Bürst trat die Ecke, die Gehrke mit einem schönen Flugkopfball zum vorentscheidenden 3:0 verwandelte (55.). Den letzten Treffer für den FC erzielte wiederum Bürst (55.).

Die Tore des TSV Goltern darf man getrost als Formfehler ansehen, wobei der Treffer zum Endstand ein unglückliches Eigentor von Sascha Hahnenberg war.

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahneberg, Santkewitsch, Gottschalk (46. Nocinski), S. Westenfeld, Rathe (70. Baumgarten), Luczak, Joachim, Gehrke, R. Bürst, Lösch.

Tore: 0:1 Gehrke (20.), 0:2 Bürst (27.), 0:3 Gehrke (47.), 0:4 Bürst (55.), 1:4 Viemeyer (75.), 2:4 Hahnenberg (82./ Eigentor).

© Neue Deister-Zeitung, 14.04.2009

FCE wieder mit Standardergebnis?
(NDZ, 09.04.2009)

Fußball (jab). Drei Spiele hat der FC Eldagsen in diesem Jahr in der Kreisliga Hannover-Land bestritten, dreimal gewann der Tabellenführer 3:0. FCE-Coach Andreas Arndt hätte nichts dagegen, wenn auch am Sonnabend (16 Uhr) beim TSV Goltern das neue Eldagsener Standardergebnis herausspringt.

Im Hinspiel besiegten die Schwarz-Gelben den Aufsteiger sogar mit 5:0. „Da haben sie uns in der ersten Halbzeit arge Probleme gemacht“, erinnert sich Arndt, der nicht müde wird zu warnen, dass seine Elf trotz vier Punkten Vorsprung auf Verfolger Ronnenberg – der drei Spiele mehr absolviert hat – noch nicht durch sei. „Es sind noch elf Spiele, sechs davon sollten wir schon gewinnen“, sagt er.

Es gibt nur wenige Zweifler am Aufstieg des FCE, die in diesem Jahr dreimal souverän gewannen. obwohl „wir noch nicht richtig reingefunden haben“, so Arndt. Der muss auf Sven Ohlendorf (Nasen-OP) und Oliver Geide (Muskelfaserriss) verzichten. „Wir werden die Ausfälle kompensieren können“, sagt er. Zuletzt drängte sich vor allem A-Junior Marius Westenfeldt mit „zwei blitzsauberen Spielen“, so Arndt auf. „Ich kann ihn eigentlich gar nicht draußen lassen.“

© Neue Deister-Zeitung, 09.04.2009

FC Eldagsen setzt Siegeszug fort
(NDZ, 06.04.2009)

Fußball (nie). Auch die Bezirksliga-Reserve des SV Gehrden konnte in der Kreisliga Hannover-Land den Siegeszug des FC Eldagsen nicht stoppen. Mit einen ungefährdeten 3:0 (0:0)-Erfolg hielt das Team von FC-Coach Andreas Arndt die Konkurrenz weiterhin auf Distanz.

Im ersten Abschnitt passierte nicht viel. Beide Seiten versuchten immer wieder, mit hohen Bällen in des Gegners Strafraum für Gefahr zu sorgen. Mehr ließen die schlechten Platzverhältnisse auch nicht zu. Die Gastgeber machten geschickt die Räume eng, sodass Eldagsen kaum aus dem Spiel heraus zu Chancen kam.

Nach der Pause kam der FC besser ins Spiel. Aus dem Gewühl heraus brachte Tim Lösch (50.) das Leder irgendwie über die Linie. Ein Doppelschlag von Rafael Bürst (70., 75.) besiegelte den glanzlosen, aber verdienten Sieg der Senfstädter. „Unterm Strich war das für mich Ok“, so Arndt.

FC Eldagsen: P. Bürst - Hahnenberg, Santkewitsch (55. Barten), Gottschalk, Luczak, Henze, M. Westenfeld, S. Westenfeld, Gehrke, R. Bürst (77. Rath), Lösch (60. Geide).

Tore: 0:1 Lösch (50.), 0:2, 0:3 R. Bürst (70., 75.).

© Neue Deister-Zeitung, 06.04.2009

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de