Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im Februar 2008.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nuten sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

 
www.ndz.de
Andre Gehrke

 Eldagsens Coach Andreas Arndt fordert vollen Einsatz
(NDZ, 29.02.2008)

Fußball (bef). Nach dem torlosen Remis zuletzt in Ronnenberg muss der FC Eldagsen sein Heimspiel in der Kreisliga Hannover-Land am Sonnabend gegen die Reserve des SV Gehrden gewinnen, um noch einmal oben angreifen zu können.

FC Eldagsen (6./27) - SV Gehrden II (11./17). Den FC plagen Personalsorgen. Neben den Langzeitverletzten Sven Ohlendorf und Kim Joachim drohen auch Marcel Henze, Adrian Gottschalk und Sebastian Westenfeld auszufallen.

Dennoch glaubt Eldagsens Trainer Andreas Arndt an einen Sieg: "Wir müssen gewinnen um oben noch einmal anzugreifen. Trotz der fraglichen Personaldecke werden wir eine Mannschaft aufs Feld schicken, die alles für den Sieg tut."

Die Gehrdener Bezirksliga-Reserve ist jedoch kein bequemer Gegner. Das Hinspiel gewann der FC erst nach großem Kampf. Den fordert Arndt auch für Sonnabend: "Gehrden kommt mehr über den Kampf als über die Technik ins Spiel. Das müssen wir annehmen und dagegen halten." Allerdings neigt die Mannschaft um FC-Kapitän Benjamin Rathe dazu, gegen vermeintlich leichte Gegner nicht voll bei der Sache zu sein. "Das müssen wir aus den Köpfen heraus bekommen. Wenn uns das gelingt, sehe ich gute Chancen auf einen Sieg", so Arndt.

© Neue Deister-Zeitung, 22.02.2008


FC Eldagsen gastiert in Ronnenberg
(NDZ, 22.02.2008)

SG Ronnenberg - FC Eldagsen. Die SG ist derzeit ohne Trainer, da Christian Krone vergangene Woche zurücktrat (NDZ berichtete). Doch die Gastgeber sind nicht zu unterschätzen. Bereits im Hinspiel lag die Elf um FC-Kapitän Benjamin Rathe mit 1:3 hinten und musste alle Reserven mobilisieren um noch ein 3:3 zu erkämpfen. "Diesmal wollen wir uns ein bisschen schlauer anstellen und von vorneherein Gas geben", sagt Trainer Andreas Arndt

Die Gastgeber liegen als Achter nur einen Platz hinter dem FC Eldagsen, haben jedoch schon zwei Spiele mehr bestritten als die Arndt-Elf, die mit einem Sieg den Abstand zur Tabellenspitze verkürzen könnte.

"Wir müssen das Selbstbewusstsein aus dem Pokalspiel mitnehmen und von Beginn an Druck entwickeln", lautet denn auch die Devise von Arndt, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

© Neue Deister-Zeitung, 22.02.2008


FC Eldagsen gewinnt 4:2 in Gleidingen
(NDZ, 18.02.2008)

BSV Gleidingen - FC Eldagsen 2:4 (0:1). Die Partie begann zerfahren und gute Kombinationen waren Mangelware. Die Gäste fanden aber immer besser ins Spiel und erzielten durch Sebastian Westenfeld das 0:1 (44.).

Mit der Halbzeitführung im Rücken erhöhte Eldagsen eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff auf 0:2 durch Raphael Bürst (60.). Nur zwei Minuten später entschied der Unparteiische völlig überraschend auf Elfmeter für Gleidingen. Doch BSV-Kapitän Tim Heinrich schoss den Ball weit am Tor vorbei (62). Von dieser Aktion beflügelt erzielte Patrick Bürst mit seinem Treffer zum 0:3 (70.) die Vorentscheidung für Eldagsen.

Gleidingen kam noch einmal durch einen Freistoßtreffer von Malecha (78.) auf 1:3 heran, doch Andre Gehrke stellte nach schönem Zuspiel von Marcel Henze den alten Abstand wieder her (87.). Der verwandelte Foulelfmeter von Gleidingens Zimmermann (89.) war nur noch Ergebniskosmetik.

FC Eldagsen: Wolters - Gottschalk, Gehrke, Nocinski, Henze, Rathe, Luczak, Siuts, Lehder, Westenfeld, Bürst (60. Ohlendorf).

Tore: 0:1 Westenfeld (44.), 0:2 Bürst (60.), 0:3 Lehder (70.), 1:3 Malecha (78.), 1:4 Gehrke (87.), 2:4 Zimmermann (Foulelfmeter, 89.).

© Neue Deister-Zeitung, 22.02.2008

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de