Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im Juli 2014.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

Neue Deister Zeitung
www.ndz.de
www.ndz.de

Eldagser gewinnen wildes Spiel

Der FC Eldagsen darf sich wieder Stadtmeister nennen. In der Neuauflage des Vorjahresendspiels setzte sich die Riege von Milan Rukavina mit 2:0 (0:0) gegen den FC Springe durch und nahm erfolgreich Revanche für das 2:3 vor 364 Tagen. „Das geht in Ordnung. Die Eldagser hatten die besseren Chancen“, resümierte Bison-Sprecher Benjamin Freiberg.

Mann des Spiel war Christian Marx, der sich als Doppeltorschütze hervortat. In der 78. Minute verwertetete der 26-Jährige einen Abpraller, sieben Minuten später entschied er die umkämpfte Partie mit einem Freistoß. „Es ging zum Schluss echt ruppig zu“, wunderte sich Freiberg. „Das war ein ziemlich wildes Spiel.“ Die Teams nahmen die Partie offenkundig ernst. Der Schiedsrichter habe Fingerspitzengefühl bewiesen, indem er keinen Akteur vom Platz stellte. Spiel um Platz drei Unterhaltsam verlief aber nicht nur das Endspiel, auch das kleine Finale bot den Zuschauern keinen Grund, mit der Freizeitgestaltung zu hadern.

Der TSV Gestorf absolvierte gegen den FC Bennigsen eine klasse erste Hälfte und führt verdientermaßen mit 2:0. „Sie hätten höher führen müssen. Das war zu eng. Dann haben sie, warum auch immer, das Fußballspielen eingestellt“, berichtete Freiberg. Die Konsequenz: Die Bennigser holten auf und drehten die Partie sogar, kurz vor Schluss stand es 3:2. Durch einen verwandelten Foulelfmeter erzwangen die Gestorfer das Elfmeterschießen, bei dem Patric Howind zum Helden avancierte, indem er den finalen Versuch der Bennigser parierte.

Die Vorschlussrunde Im Halbfinale hatten sich die Eldagser völlig souverän mit 6:1 gegen den FC Bennigsen durchgesetzt. Vor der Pause brachten Steve Goede und André Gehrke die Gelb-Schwarzen in Führung, nach dem Seitenwechsel erhöhten Elias Engelhardt (2), Gehrke und Rune Flohr. Den Ehrentreffer für die personell angeschlagene Riege von Karsten Bürst erzielte sein ehemaliger Schützling Adrian Gottschalk per Eigentor zum 1:5. „Bennigsen hatte nicht den Hauch einer Chance“, resümierte Freiberg.

Mehr Mühe hatte da schon der FC Springe, der im Duell der Kreisligisten mit 3:2 (1:1) gegen den TSV Gestorf triumphierte. Für den Sieger zielten André Buchholz (8.), Marvin Wächter (50.) und Sascha Buchholz (54.) genau, Philipp Eicke (13.) und Tim Müller (58., Foulelfmeter) trafen für die Gestorfer. „Der Freistoßtreffer von Eicke war richtig klasse. Aufgrund der zweiten Hälfte ging der Sieg der Springer jedoch in Ordnung“, sagte Freiberg.

Leine-Nachrichten, 28.07.2014 

Bezirkspokal Hannover: Die Auslosung der Runden 1 und 2

Es ist nicht mehr lange hin bis zum ersten Pflichtspiel! Am Sonntag, 03. August, wird es für Hannovers Amateurkicker in der 1. Runde des Bezirkspokals das erste Mal so richtig Ernst. Eine Woche später startet dann die Saison in den Bezirksligen und der Landesliga. Bereits zum Auftakt des Bezirkspokals dürfen sich die Zuschauer über einige interessante Paarungen und sicherlich die ein oder andere Überraschung freuen.

Auszug der interessanten Begegnungen

FC Eldagsen - FC Lehrte

FC Stadthagen - VfL Bückeburg

Koldinger SV - TSV Kirchdorf

TSV Barsinghausen - SV Arnum

Leine-Nachrichten, 05.07.2014

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de