Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im Juli 2016.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.


An dieser Stelle vielen Dank an den Sportbuzzer Hannover.

Leine Nachrichten
Leine Nachrichten
t├Ąglich in der HAZ und NP

Kock: Stabile Defensive die Basis

Bezirkspokal, 1. Runde – TSV Pattensen trifft erneut auf den Nachbarn FC Eldagsen

Die Begegnung zwischen dem TSV Pattensen und dem FC Eldagsen entwickelt sich langsam, aber sicher zu einem Dauerbrenner. Morgen treffen die Kontrahenten aus der Landesliga an der Schützenallee aufeinander, wenn es im Bezirkspokal um den Einzug in die 2. Runde geht. Der Anstoß ist für 15 Uhr angesetzt worden.

Vor Pflichtspiel Nummer eins in dieser Saison ist Hanno Kock nicht bange, hat seine Mannschaft in der Vorbereitung doch ein ums andere Mal ein offensives Feuerwerk gezündet. Darauf verlassen will sich der Trainer der Pattenser jedoch nicht. „Es wäre fatal, nur auf die Offensive zu setzen. Wir haben auch eine stabile Defensive, und die ist immer die Basis“, betont Kock.

Beim Baumgarten-Cup in Eldagsen reichten 16 Tore in drei Spielen nicht zum Turniersieg, da das Aufeinandertreffen mit dem Gastgeber in der Nachspielzeit unglücklich mit 1:2 verloren ging. Am finalen Spieltag der Landesliga behauptete sich der TSV in Eldagsen mit 3:0, das Hinspiel war 1:1 ausgegangen. Wenig überraschend begegneten sich die Kontrahenten in der Vorsaison auch im Bezirkspokal, als der TSV im Elfmeterschießen mit 7:8 das Nachsehen hatte.

Von den Neuzugängen dürfte Darius Marotzke im Mittelfeld gesetzt sein. Auch Nachwuchsstürmer Antonio Petrovic hat in der Vorbereitung als bester Pattenser Torschütze (acht Treffer) einen bleibenden Eindruck hinterlassen und darf sich Hoffnung auf einen Einsatz machen. „Wenn die jungen Spieler besser sind, werden sie auch ihre Chance bekommen. Das Alter spielt keine Rolle“, sagt Kock.

Leine-Nachrichten, 30.07.2016

Eine traurige Diagnose für Jan Flügge

Das ist eine Schocknachricht für Jan Flügge und den FC Eldagsen: Der Neuzugang aus Springe wird seinem neuen Verein mehrere Monate nicht helfen können. Flügge hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Dabei schien der Mittelfeldspieler nach seiner Knieverletzung aus der vergangenen Serie eigentlich auf einem guten Weg zu sein. Nach erfolgreich absolviertem Aufbautraining ist er vor Kurzem ins Mannschaftstraining eingestiegen, hatte keine Probleme. Aber eine MRT-Untersuchung zeigte ein ganz anderes Bild: Die Knieverletzung entpuppte sich erst jetzt als Kreuzbandriss. „Das ist richtig bitter. Diese Diagnose tut mir für Jan unendlich leid“, sagt sein Trainer Michael Wehmann. Wie lange er ausfällt und ob er eventuell sogar operiert werden muss, steht noch nicht fest.

Da neben Flügge auch Sebastian Schierl und Elias Engelhardt verletzt ausfallen, Sebastian Mende wegen Fersenproblemen geschont wird und mit André Gehrke, Yannik Gronau, Julian Reygers, Frederik Reygers und Tolga Nemnezi eine Vielzahl wichtiger Akteure im Urlaub ist, stellt sich die Mannschaft quasi von allein auf. „Jetzt kann sich jeder präsentieren und zeigen, was er kann“, sagt der Coach. Falls die Eldagser fast zeitgleich in Altenhagen um den Stadtmeisterschaft Springes kämpfen könnte, wird dort die Reserve auflaufen. Im heutigen Halbfinale gegen den SC Völksen tritt aber die Erste an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Leine-Nachrichten, 30.07.2016

In einer beängstigenden Frühform

Baumgarten-Cup des FC Eldagsen – Gelb-Schwarze sichern sich den Turniersieg

Der Verlauf der Vorbereitung des FC Eldagsen macht richtig Lust auf die neue Saison: Die Senfstädter haben die vierte Auflage des Baumgarten-Cups gewonnen und präsentieren sich derzeit in starker Frühform.

Zum Abschluss des prestigeträchtigen Turniers auf der Anlage an der Hindenburgallee sicherte sich der Landesligist den Pokal durch einen souveränen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den Bezirksligisten TSV Barsinghausen. Die Tore erzielten Cezar Paraschiv und Tolga Nemnezi. Michael Wehmann, Trainer der Senfstädter, zieht ein positives Fazit aus den bisherigen insgesamt fünf Vorbereitungspartien. „Wir haben einiges ausprobiert und bisher eine gute Stabilität in der Defensive und im Spielaufbau bewiesen. Das ist sehr zufriedenstellend“, sagt er.

Unter anderem hat Wehmann seine Elf einige Male mit zwei „Sechsern“ vor der Viererkette agieren lassen, zudem hat er Kapitän André Gehrke versuchsweise aus dem defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung beordert. „Er hat seine Sache auf dieser Position so gut gemacht, dass er dort kaum noch wegzudenken ist“, lobt Wehmann.

Bisher läuft es: Die Testspielbilanz der Eldagser – vor dem Baumgarten-Cup hatten sie bereits beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Bisperode (3:0) und beim Kreisligisten BW Salzhemmendorf (6:1) gewonnen – kann sich sehen lassen: Vier Siege, ein Remis und 13:2 Tore haben sie verbucht. Und auch die Neuzugänge Sebastian Schierl (FC Springe) und Paraschiv (TSV Pegestorf) haben sich bereits gut in die Mannschaft eingefügt. Der dritte Neue, Jan Flügge vom FC Springe, befindet sich nach einer Knieverletzung noch im Aufbautraining.

Turnier auf Bezirksebene: TSV Pattensen – TSV Barsinghausen 8:4, FC Eldagsen – FC Springe 0:0, FC Eldagsen – TSV Pattensen 2:1, TSV Barsinghausen – FC Springe 4:3, FC Springe – TSV Pattensen 3:7, FC Eldagsen – TSV Barsinghausen 2:0.

Turnier auf Kreisebene: FC Eldagsen II – SC Völksen 0:0, TSV Gestorf – SC Alferde 6:2, SC Alferde – SC Völksen 2:2, FC Eldagsen II – TSV Gestorf 1:3, SC Völksen – TSV Gestorf 1:7, SC Alferde – FC Eldagsen II 0:3.

Leine-Nachrichten, 18.07.2016

Höhenflugsanfälle sind nicht zu verzeichnen

4. Auflage des Baumgarten-Cups in Eldagsen

Die Abschlussfahrt nach Mallorca hat die Mannschaft gut überstanden, die fußballfreie Zeit auch – nun stehen die Kicker des FC Eldagsen wieder auf heimischem Rasen. Am vergangenen Freitag hat der Landesligist mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit begonnen, das Ziel ist klar formuliert: Die Gelb-Schwarzen starten zur Mission Klassenerhalt 2.0.

Michael Wehmann, Coach der Senfstädter, bringt es auf den Punkt: „Es gibt bei uns keine Höhenflugsanfälle“, betont er. Nach dem Platz neun in der vergangenen Runde – die Eldagser waren der beste Aufsteiger – geht es einzig darum, erneut die Liga zu halten. „Wir wollen unser Ergebnis bestätigen. Hauptsache ist aber, dass wir drinbleiben“, sagt der Trainer.

In der ersten Trainingswoche wurde viel im konditionellen Bereich gearbeitet – aber auch das Spiel mit dem Ball sei nicht zu kurz gekommen, schließlich steht schon heute das erste Testspiel auf dem Programm. Ab 18:00 Uhr testen die Gelb-Schwarzen beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Bisperode, morgen um 11:00 Uhr folgt ein Gastspiel beim Kreisligisten BW Salzhemmendorf. Mit dabei werden auch die beiden Neuzugänge Sebastian Schierl (FC Springe) und Cezar Paraschiv (TSV Pegestorf) sein.

Ab Montag rollt der Ball dann an der Hindenburgallee. Bei der 4. Auflage des Turniers um den Baumgarten-Cup kämpfen bis nächsten Sonnabend je vier Mannschaften auf zwei Leistungsebenen um den Titel.

Die ersten Partien – Bezirk (jeweils 2 x 45 Minuten): TSV Pattensen – TSV Barsinghausen (Montag, 19.15 Uhr); FC Eldagsen – FC Springe (Dienstag, 19.15 Uhr); Kreis (jeweils 2 x 30 Minuten): FC Eldagsen II – SC Völksen (Montag, 18 Uhr); TSV Gestorf – SC Alferde (Dienstag, 18 Uhr).

Leine-Nachrichten, 09.07.2016

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de