Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im Juli 2020.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.


An dieser Stelle vielen Dank an den Sportbuzzer Hannover.

Leine Nachrichten
Leine Nachrichten
t├Ąglich in der HAZ und NP

Sommer-Testspiele beim FC Eldagsen

Bundesliga-Nachwuchs aus Bremen kommt an die Hindenburgallee Der FC Eldagsen richtet am 01.08.2020 Sommer-Testspiele im Heinrich-Mund-Stadion aus und hat dafür ein qualitativ hochwertiges Teilnehmerfeld eingeladen. Neben dem sympathischen SC Harsum, der vielen Fans noch aus der Aufstiegssaison bekannt ist, reist auch die U23 des Bundesligisten SV Werder Bremen an.

Der SC Harsum ist einer der Favoriten auf den Landesliga-Aufstieg in der kommenden Saison und ist dem FCE noch aus der Aufstiegssaison 2018/2019 im Gedächtnis Mittlerweile hat sich der SCH mit einigen vielversprechenden Talenten verstärkt und bewegt sich qualitativ auf Augenhöhe mit einigen Mannschaften aus der Landesliga. Gegen Harsum läuft´s besser Zwei Möglichkeiten hatten die Senfstädter, darunter ein Fernschuss von Rune Flohr. Doch die Bremer Reserve stellte die Eldagser durchgängig vor große Probleme. „Im Zentrum klafften bei uns zu große Lücken“, sagte Gehrmann. Am Ende fiel das Ergebnis von 0:6 aus seiner Sicht eventuell um zwei Tore zu hoch aus, doch dass es gegen Werders Zweite kein Duell auf Augenhöhe geben würde, war dem Übungsleiter von vornherein klar gewesen. Die zweite Partie gegen die Harsumer ging Gehrmann mit einigen Leihgaben aus der Zweitvertretung an, die in der neuen Saison als Aufsteiger in der Kreisliga um Punkte kämpfen wird. „Das hatte aber nichts mit so etwas wie A- und B-Team zu tun. Ich wollte die Spieler aus der Zweiten, die noch nicht mit der Vorbereitung begonnen haben, nur nicht gleich gegen eine Bundesliga-Reserve aus einem Nachwuchsleistungszentrum antreten lassen“, erklärte Gehrmann. Eine Kombination über Sebastian Schierl, Fabio Gehrmann und Steven Berger landete bei Niklas Dorf, dessen druckvolle Hereingabe von José Rubén Pérez nur noch über die Line gedrückt werden musste. „Das sah schon nach Fußball aus“, sagte Holger Gehrmann, dessen Mischung aus Spielern der Erst- und Zweitvertretung sowie vorherigen U19-Akteuren eine gute Leistung zeigte gegen die Hildesheimer, die gegen die U23 aus Bremen mit 0:4 unterlagen. Hygiene- und Abstandsregeln überzeugend eingehalten Überzeugend waren auch die Zuschauer an der Hindenburgallee, die sich an alle Hygiene- und Abstandsregeln hielten. „Alles war gut vorbereitet und wurde so auch umgesetzt. Schade nur, dass dieses Turnier keinen größeren Rahmen haben durfte“, kommentierte Gehrmann die „nur“ erlaubten 200 Fans. Aber so sind die Bestimmungen zurzeit – nicht mehr, allenfalls weniger.

Das Highlight im Teilnehmerfeld ist zweifelsohne der Bundesliga-Nachwuchs des SV Werder Bremen, in dem einige Spieler auf dem Sprung zu den Profis ihr Können unter Beweis stellen wollen, um sich für den Bundesligakader zu empfehlen.

Gespielt werden die folgenden Spiele ab 14:00 Uhr mit jeweils 60 Minuten Spielzeit mit folgendem Spielplan:

FC Eldagsen A gegen SV Werder Bremen U23 A

SV Werder Bremen U23 B gegen SC Harsum A

FC Eldagsen B gegen SC Harsum B

Hygiene-Vorgaben werden strikt eingehalten

Eine besondere Herausforderung ist die Umsetzung der Hygiene-Vorgaben sowohl für den Ablauf der Spiele auf dem Platz, als auch für die Organisation rund um das Spiel. Den Verantwortlichen ist es trotz der schwierigen Umstände gelungen ein Konzept zu erarbeiten, dass allen Anforderungen gerecht wird. Die Kader der Mannschaften werden sich teilen und jeweils 60 Minuten zum Einsatz kommen, so dass die Anzahl der pro Spiel beteiligten Personen reduziert wird.

Eintrittskarten ausschließlich im Vorverkauf

Um einen Rückstau im Eingangsbereich zu vermeiden und den Corona-Auflagen gerecht zu werden, können die Tickets (knapp 200 Stück) ausschließlich im Vorverkauf ab Mittwoch, 22. Juli 2020, täglich ab 18:00 Uhr (außer Montag) am Vereinsheim erworben werden.

Am Spieltag muss dann nur noch die Eintrittskarte vorgezeigt und das ausgefüllte Formular zur Dokumentation der Kontaktdaten abgegeben werden. Eintritt kann nur gewährt werden, wenn die Kontaktdaten zur Verfügung gestellt werden. Die Formulare werden nach drei Wochen vernichtet. Das Dokument wird im Rahmen des Kartenverkaufs ausgeteilt oder kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Außerdem gibt es freie Platzwahl – eine frühzeitige Anreise ist demnach zu empfehlen.

Den Organisatoren ist bewusst, dass sie die Nachfrage vermutlich größer sein wird, als das Angebot, da auch der SC Harsum viele Zuschauer hat: „Natürlich würden wir nach so langer Zeit gerne wieder alle Fans und Freunde unserer Jungs und der Gäste bei uns begrüßen, aber das geht aktuell leider noch nicht. Wir sind froh und stolz, dass wir überhaupt wieder etwas ausrichten können, auch wenn es uns unter den gegebenen Umständen deutlich mehr abverlangt, als sonst üblich“, sagt Trainer Holger Gehrmann.

Erheblicher Organisationsaufwand und hohe Kosten

Die besonderen Umstände haben die Verantwortlichen vor große Herausforderungen bei der Ausarbeitung der entsprechenden Konzepte gestellt. Der FC Eldagsen bittet daher alle Zuschauer, sich rechtzeitig um die Eintrittskarten zu kümmern, das Kontaktformular ausgefüllt mitzubringen und am Veranstaltungstag den Anweisungen der Ordner Folge zu leisten.

Es werden im Abstand von 1,50 Metern Stühle für alle Zuschauer aufgebaut, die nicht verrückt werden dürfen. Stehplätze sind bei dieser Veranstaltung nicht erlaubt. Es wird ein Beschilderungssystem aufgestellt, dass einzuhalten ist, um einen Rückstau im Eingangsbereich zu verhindern.

FCE Intern, 19.07.2020

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de