Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im März 2019.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.


An dieser Stelle vielen Dank an den Sportbuzzer Hannover.

Leine Nachrichten
Leine Nachrichten
t├Ąglich in der HAZ und NP
D-Junioren in neuer Kluft unterwegs

Unsere D-Junioren, unter denen sich auch sechs Gastspieler des TSV Gestorf (TSV Gestorf 1. Herren) befinden, treten dank der Firma "Industriekälte Zimmermann GmbH" aus Seevetal in einem neuen einheitlichen Outfit auf. Die Jungs sind wirklich sehr stolz und freuen sich unglaublich über diese neue Ausstattung.

Den Kontakt stellte im Übrigen Spielervater Marco Klein über seinen Chef her. Dieser ließ sich nicht lange bitten und kleidete die Jungs ein. An dieser Stellen nicht nur von den Jungs und dem Trainerteam, sondern auch vom gesamten Vorstand vielen Dank.

FC-Intern, 28.03.2019

"Das war total gut": FC Eldagsen gewinnt Spitzenspiel gegen Bavenstedter Reserve 

Start geglückt: Der FC Eldagsen hat das Fußballjahr 2019 mit einem souveränen 3:0 gegen den SV Bavenstedt II eröffnet. Trainer Holger Gehrmann war entsprechend zufrieden nach dem Topspiel der Bezirksliga 4: "Das war total gut. Ein mehr als verdienter Sieg." 

Drei Niederlagen hat der SV Bavenstedt II in 19 Saisonspielen der Bezirksliga 4 erst einstecken müssen, gleich zwei davon gehen auf das Konto des FC Eldagsen. Beim 3:0 (0:0) legte das Team von Holger Gehrmann nicht nur aufgrund des Resultats einen überzeugenden Start ins Fußballjahr 2019 hin. „Das war total gut“, sagte der Eldagser Trainer. „Ein mehr als verdienter Sieg.“

Bavenstedts Versuch knapp drüber

Zwei etwa zehnminütige schwächere Abschnitte zu Beginn einer jeden Halbzeit leistete sich der Gastgeber, um sonst die Kontrolle vollends innezuhaben. In die zweite dieser beiden Phasen fiel auch die nennenswerteste Bavenstedter Torannäherung, doch der einzige wirklich gefährliche Schuss auf den Kasten von Marcel Bürst strich knapp über den Querbalken (50. Minute).

Die Eldagser hingegen bestachen durch „Spielkontrolle, Ballsicherheit und das Laufenlassen des Gegners“, wie Gehrmann es nannte. Die Tore fielen zwar recht spät, doch sie waren keine große Überraschung. Lauri Schwitalla traf nach Vorarbeit von Pascal Geide zur wichtigen Führung (52.).Sebastian Mende erhöhte per Kopf nach einem Eckball, den der nach Kreuzbandriss genesene André Gehrke zurückgelegt hatte (79.). Der eingewechselte Leon Fülberg besorgte im ersten Pflichtspiel für seinen neuen Klub den Endstand (82.). „Das freut mich sehr für den Bengel“, sagte Gehrmann.

Sportbuzzer, 25.03.2019

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de