Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im Mai 2009.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

www.ndz.de
Aufstieg
Eldagsen steht ohne Damen da
(NDZ, 18.05.2009)

Eldagsen (jab). Erst zu Saisonbeginn hatte der FC Eldagsen wieder ein Frauenteam gemeldet – die hat die Saison in der Kreisliga Hannover-Land jedoch nicht zu Ende gebracht. Am Sonntag sollte das Team gegen Helstorf spielen – trat aber zum dritten Mal nicht an und wurde aus der Wertung genommen.

Trainer Uwe Brandt hatte schon während der gesamten Rückrunde mit Personalproblemen zu kämpfen. Hinzu kamen offenbar zwischenmenschliche Probleme innerhalb der Mannschaft. So hätten einige Spielerinnen nach dem Pokal-Aus vergangene Woche gegen Völksen angekündigt, nicht mehr spielen zu wollen.

Im kommenden Jahr wird es wohl keine Frauenmannschaft in Eldagsen geben, da die B-Mädchen im Verein frühestens in der Saison 2010/2011 bei den Damen spielberechtigt sind.

© Neue Deister-Zeitung, 18.05.2009

Eldagsener Kantersieg auch ohne Spannung
(NDZ, 18.05.2009)

Fußball (jab). „Die Spannung ist raus“, sagt Trainer Andreas Arndt vom FC Eldagsen. Die Tormaschine läuft dennoch weiter wie geölt. Im letzten Heimspiel gegen den SC Hemmingen-Westerfeld siegte der Meister der Kreisliga Hannover-Land mit 6:1 (2:0).

André Gehrke sorgte mit seinen beiden Treffern vor der Pause schnell für klare Verhältnisse – aber auch für Nachlässigkeiten in der Eldagsener Abwehr. Die wurden aber erst nach Gehrkes zweitem Doppelpack im zweiten Durchgang bestraft. „Wir haben kollektiv geschlafen“, so Arndt. „Wenn es um die Wurst gegangen wäre, hätten wir sicher konsequenter gegengehalten.“

Der Gegentreffer tat allerdings nicht weh, denn Sebastian Westenfeld mit einem 25-Meter-Schuss und Tim Lösch, der von Sven Ohlendorf uneigennützig bedient wurde, legten noch zwei Tore nach. Hemmingen zeigte wenig Gegenwehr, obwohl sie noch nicht gerettet sind. Arndt: „Eigentlich hätten wir sie aus dem Stadion schießen müssen.“

FC Eldagsen: P. Bürst – Santkewitsch – Hahnenberg, Barten – S. Westenfeld, Luczak, Gehrke, M. Westenfeld (63. Rath), Joachim (74. Ohlendorf) – R. Bürst, Lösch.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Gehrke (5., 20., 72., 73.), 4:1 Hartwig (75.), 5:1 S. Westenfeld (83.), 6:1 Lösch (85.).

© Neue Deister-Zeitung, 18.05.2009

Sommerkick nach "wilder Nacht"?
(NDZ, 15.05.2009)

Fußball (jab). Letztes Heimspiel für den FC Eldagsen in der Kreisliga Hannover-Land – und das an einem ungewohnten Termin. Der Meister empfängt den SC Hemmingen-Westerfeld erst am Sonntag (15 Uhr). Der Grund: Ein Teil der Mannschaft organisiert die „Wilde-Nächte-Party“, die heute Abend auf dem Eldagsener Sichter steigt.

Einer der Veranstalter ist Sebastian Westenfeld. „Der Trainer war nicht begeistert über die Verlegung“, sagt der Mittelfeldspieler. Da es auch für Hemmingen um nichts mehr geht, erwartet er ein „schönes Sommerspiel“. Und hofft, dass sich die Gäste mehr reinhängen als Wennigsen beim Eldagsener 8:1-Sieg unter der Woche. „Die hatten gar keinen Bock“, so Westenfeld. Der beobachtet unterdessen mit Interesse den Zweikampf um Platz zwei zwischen Ronnenberg (57 Punkte) und Arnum (55). „Arnum würde ich es mehr gönnen, die waren gegen uns stärker“sagt er.

Der 22-Jährige wird dem FCE in der Hinrunde der kommenden Saison fehlen. Dann absolviert der Student der Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester – auf Bali. Dort will er neben dem Studium auch surfen lernen – und vielleicht Fußball spielen. „Ich habe gehört, die sind da ganz heiß auf Fußballer aus Europa, vielleicht komme ich ja mit internationaler Erfahrung wieder“, sagt er lachend.

© Neue Deister-Zeitung, 15.05.2009

Kamill Krause verlässt SCL
(NHZ, 14.05.2009)

Aus der Oberliga in die Bezirksliga – Burgdorf holt Meppener

Der SC Langenhagen wird in der neuen Saison auf Kamill Krause verzichten müssen. Der 21-jährige Abwehrspieler verlässt den Oberligisten und steigt in die Bezirksliga ab, wo er künftig für den Aufsteiger FC Eldagsen spielen wird. Der Wechsel erfolgt auf Wunsch des erst in dieser Saison vom Klassengefährten Arminia Hannover verpflichteten Abwehrspielers, der noch einen Vertrag für die neue Saison beim SCL besitzt. „Wir werden dem Wunsch nachkommen und den Vertrag auflösen“, kündigt Langenhagens Trainer Hilger Wirtz an. „Leider hat Kamill immer wieder Probleme mit seinen Bändern im Sprunggelenk, sodass er in dieser Saison nur 20 Spiele bestreiten konnte – und davon nur die Hälfte von Anfang an.“ Wirtz bescheinigt Krause „fußballerisch außergewöhnliche Fähigkeiten“. Dagegen hat Nikolaos Zervas, mit 15 Treffern erfolgreichster Torschütze des SCL, seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Eine Liga tiefer hat die TSV Burgdorf den Kampf um den Relegationsplatz noch nicht aufgegeben. Die Planungen für die neue Saison hat der Bezirksoberligist dagegen schon fast abgeschlossen. „Ich rechne damit, dass unser Kader bis zum  Saisonende steht“, sagt Trainer Ulrich Pigulla. Nach Abwehrspieler Tobias Pralle (21, vom SCL) und Angreifer Dyhonne Do-Amaral (24, vom Kreisliga-Stadt-Spitzenreiter SV Ahlem) haben sich die Burgdorfer mit den 21-jährigen Torben Vennemann einen talentierten Mittelfeldspieler aus Meppen geangelt. Vennemann, der derzeit in der Bezirksliga zur Reserve des SV Meppen gehört, unterschrieb einen Vertrag für zwei Jahre. „Torben hat seinen Lebensmittelpunkt nach Hannover verlegt. Da passte es sich, dass wir ihn verpflichten konnten“, erklärt Pigulla, der mit Ayhan Yeldan, Sebastian Palacios und Sener Samast (der SV Ramlingen/Ehlershausen ist interessiert) auch bereits drei Abgänge zu verzeichnen hat. Mit dem künftigen Reservetrainer Marco Kresic und Mario Habel stehen den TSVer zwei weitere Spieler nicht mehr zur Verfügung. Beide werden künftig in der Zweitvertretung spielen.

© Nordhannoversche Zeitung, 14.05.2009

Krause und Timmermann verstärken Eldagsen
(NDZ, 13.05.2009)

Fußball (jab/nie). Das Gerücht machte schon beim NDZ-Cup im Januar die Runde – jetzt ist daraus eine Tatsache geworden: Verteidiger Kamill Krause wechselt von Oberligist SC Langenhagen zu Bezirksliga-Aufsteiger FC Eldagsen. Von den A-Junioren des HSC Tündern kommt zudem Benjamin Timmermann. Weitere Zugänge sollen folgen. Das vermeldete der FCE gestern vor dem Nachholspiel der Kreisliga Hannover-Land beim TSV Wennigsen, das Eldagsen mit 8:1 (3:1) gewann.

Der Pattenser Krause (22), der in der laufenden Oberligasaison 20 Spiele für Langenhagen bestritt, und der Münderaner Timmermann (18), der auch beim VfB Eimbeckhausen im Gespräch war, sind, anders als die meisten im Kader, keine Eldagsener Eigengewächse. Beide sind aber eng mit FCE-Spielern befreundet. Daher ist auch Vereinschef Karl-Heinz Westenfeld optimistisch, „dass wir zwei Typen bei uns aufnehmen, die charakterlich absolut passen und uns sportlich einen großen Schritt nach vorne bringen“.

Da der aktuelle Kader, der fast komplett zusammenbleibt, über wenig Bezirksliga-Erfahrung verfügt, sollen die beiden jungen Zugänge gleich Führungsaufgaben übernehmen und gemeinsam mit André Gehrke und Oliver Geide „für die nötige Stabilität auf dem Feld sorgen“, sagt Westenfeld. Bei Geide ist allerdings noch offen, ob er in Eldagsen bleibt. Und Timmermann, der die Schauspielschule in Hannover besucht, ist erst ab Oktober voll dabei.

In Wennigsen präsentierte sich der FCE meisterlich und fertigte die Gastgeber noch deutlicher ab, als im Hinspiel (8:2). Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen. Treffer von Rafael Bürst (6.), Tim Barten (30.) und André Gehrke (41.) sowie Marco Trube (40.) für den TSV brachten die 3:1-Pausenführung. Einseitig wurde es allerdings nach dem Seitenwechsel: Gehrke (55.), Daniel Rath (57.), Bürst (75.), Marius Westenfeld (81.) und Tim Lösch (89.) besorgten den Rest.

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahnenberg, Santkewitsch, Gottschalk (46. Ohlendorf), Westenfeld, Barten, Joachim (M. Westenfeld), Rath, Geide (22. Gehrke), R. Bürst, Lösch.

© Neue Deister-Zeitung, 13.05.2009

Kamill Krause und Benjamin Timmermann wechseln zum FC Eldagsen
(FCE, 12.05.2009)

Der 22-jährige Pattensener vom Oberligisten SC Langenhagen und der 18-jährige Münderaner vom Niedersachsenligisten HSCBW Tündern wechseln zur neuen Saison zum Bezirksliga-Aufsteiger FC Eldagsen.

Kamill Krause: Ich freue mich riesig nächste Saison mit meinen Freunden in dieser tollen jungen Mannschaft spielen zu dürfen und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass der eingeschlagene erfolgreiche Weg weitergeht und wir uns schnellstmöglich in der Bezirksliga etablieren.

Benjamin Timmermann: Für mich ist der FC Eldagsen eine junge, tolle und dynamische Mannschaft mit einer Menge Potenzial in der Bezirksliga. In der nächsten Saison werden wir viel Spaß auf und neben dem Platz haben, dafür werde ich sorgen. Leider kann ich erst ab Oktober voll durchstarten, weil ich bis dahin bei der Schauspielschule Hannover engagiert bin. 

Karl-Heinz Westenfeld: Für unseren Verein und für diese junge Mannschaft ist es etwas ganz Besonderes, dass sich zwei so junge Spieler mit diesen fußballerischen Fähigkeiten und den schon gesammelten Erfahrungen uns anschließen. Wir freuen uns mit Kamill und Benjamin zwei Spieler, aber auch Typen bei uns aufnehmen zu können, die charakterlich absolut passen und uns sportlich einen großen Schritt nach vorne bringen.

Da der bestehende Kader in der nächsten Saison überwiegend zusammenbleibt, ergänzen Krause und Timmermann das junge Team und sollen durch ihre zahlreich gesammelten Erfahrungen, Krause u.a. bei Hannover 96, Arminia Hannover & SC Langenhagen und Timmermann bei HSCBW Tündern, das Team zusammen mit dem Eldagser Eigengewächsen Oliver Geide und Andre Gehrke führen und für die nötige Stabilität auf dem Feld sorgen.

Karl-Heinz Westenfeld: Wir haben Oliver im letzten Jahr zurück nach Eldagsen gelotst in der Erwartung, dass er mit seiner Qualität die Fäden auf  und neben dem Platz in der Hand hält. Dieses erhoffen wir uns natürlich auch nach dem Aufstieg in die Bezirksliga verstärkt. Er hat die Übersicht, die Erfahrung und das nötige Alter eine junge Mannschaft zu führen. Weitere Neuzugänge sind im Gespräch, allerdings noch nicht spruchreif.

© www.fceldagsen.de, 12.05.2009

FCE feiert erst 5:1-Sieg und anschließend sich selbst
(NDZ, 11.05.2009)

Fußball (nie). André Gehrke gibt nicht nur auf dem Spielfeld den Takt vor – nach dem 5:1 (1:0)-Sieg des FC Eldagsen gegen den VSV Hohenbostel führte der FCE-Kapitän als „Tambourmajor“ den Eldagsener Spielmannszug an, der die Mannschaft zum Triumphwagen geleitete. Auf dem wurde das gut gelaunte Aufstiegsteam nach dem Motto „...wir feiern uns selbst!“ durch die Stadt kutschiert. Im Anschluss daran wurde bei Spanferkel und Bier mit allen Fans und Sponsoren bis in die frühen Morgenstunden zünftig gefeiert.

Zuvor wurde auch noch Fußball gespielt: Die etwa 120 Zuschauer erlebten zwar keine Galavorstellung ihres FCE, wurden am Ende aber mit fünf Eldagsener Toren belohnt. Gehrke (11.) traf in der ersten Halbzeit zur verdienten Führung. Nach der Pause versetzte Tim Barten (47., 57.) den ersatzgeschwächten Gästen mit einem Doppelschlag den frühzeitigen K.o.

Danach trafen noch Adrian Gottschalk (67.) und Marcel Bürst (88.), eigentlich Torwart der Zweiten. Dazwischen erzielten die Gäste nach Foul von Sven Ohlendorf per Strafstoß den Ehrentreffer. „Alles in allem geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Jetzt wird gefeiert“, so FCE-Coach Andreas Arndt kurz und knapp.

Zuvor beglückwünschte aber noch Staffelleiter Henning Wolters (Kirchdorf) die FCE-Kicker zur erreichten Meisterschaft in der Kreisliga Hannover-Land. Er überreichte Gehrke den Meisterschaftswimpel und einen Fußball. Wolters bescheinigte dem Aufsteiger eine herausragende Saison und wünschte für die sportliche Zukunft in der Bezirksliga alle Gute.

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahnenberg, Santkewitsch, Gottschalk, Nocinski (75. Burmeister), Ohlendorf, Barten, Luczak (80. M. Bürst), Gehrke, R. Bürst, Lösch.

Tore: 1:0 Gehrke (11.), 2:0, 3:0 Barten (47.,57.), 4:0 Gottschalk (67.), 4:1 Alsleben (75./FE), 5:1 M. Bürst (88.).

© Neue Deister-Zeitung, 11.05.2009

Eldagsen kommt aus dem Feiern nicht heraus
(NDZ, 08.05.2009)

Fußball (jab). Die nächste Party steht vor der Tür beim FC Eldagsen: Nach dem Tanz in den Mai und der spontanen Aufstiegsfeier am vergangenen Wochenende steigt am morgigen Sonnabend die offizielle Meistersause der Schwarz-Gelben. Vorher (15 Uhr) steht aber noch das Heimspiel gegen Abstiegskandidat VSV Hohenbostel an.

Direkt im Anschluss an die Partie überreicht Henning Wolters, Staffelleiter der Kreisliga Hannover-Land 3, den Meisterwimpel. Danach ist ein „Triumphzug“ der Mannschaft mit dem Trecker durch Eldagsen geplant, ehe im Zelt neben dem Vereinsheim ausgiebig mit Freunden und Sponsoren beim Spanferkelessen gefeiert wird.

Die Feierei dürfte auch die Spieler motivieren, sich noch einmal reinzuhängen. Beim Nachholspiel am Mittwoch gegen Egestorf II (1:1) hatten etliche FCE-Akteure gefehlt, sodass Trainer Andreas Arndt auf Oldie Harald Kieven zurückgreifen musste. „Er hat nicht nur unseren Altersschnitt, sondern auch die Fairnesswertung versaut“, sagt Arndt lachend. Der 46-jährige Kieven hatte Gelb-Rot gesehen. Gegen Hohenbostel werden aber André Gehrke, Sebastian Westenfeld, Sascha Nocinski und wohl auch Tim Barten ins Team zurückkehren. Noch schlimmere Personalprobleme haben die Gäste, die gegen den Abstieg spielen, und bei denen nur fünf Spieler der ersten Elf fit sind.

© Neue Deister-Zeitung, 08.05.2009

1 zu 1 - Eldagsen zu unkonzentriert
(NDZ, 07.05.2009)

Fußball (nie). Es war gestern Abend keine Galavorstellung des frischgebackenen Kreisliga-Meisters FC Eldagsen. Trotz Überlegenheit sprang in der Nachholpartie der Kreisliga Hannover-Land am Ende nur ein 1:1 (1:0) gegen Germania Egestorf-Langreder II heraus.

Der FCE nahm von Beginn an das Zepter in die Hand gegen die viel zu passiv agierenden Gäste. Ein erster Warnschuss von Daniel Rath (15.) strich nur knapp über das Germanen-Tor. Während Egestorf zaghaft versuchte in den FCE-Strafraum einzudringen, wurde Eldagsen immer wieder mit Standardsituationen gefährlich. Nach einer Flanke von Tim Lösch drückte Marcel Henze (30.) das Leder über die Linie zur längst überfälligen Führung.

Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Hausherren das Spiel, allerdings blieb der gewohnte Spielfluss etwas auf der Strecke. Im Strafraum der Gäste fabrizierten die FCE-Stürmer nichts Zwingendes mehr. Völlig überraschend der Ausgleich für Germania: Eine Stellungsfehler in der Eldagser Hintermannschaft nutzte Tomasz Zelazinski (68.) eiskalt aus.

Für FCE-Coach Andreas Arndt ist das Remis kein Beinbruch: „Wir haben nicht verloren. Das ist wichtig. Nach der Pause waren wir zu unkonzentriert.“

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahnenberg, Santkewitsch, Luczak (68. Ohlendorf), Henze (70. Seegers), Gottschalk, Rath, Joachim, R. Bürst, Lösch, Kieven.

Tore: 1:0 Henze (30.), 1:1 Zelazinski (68.).

Gelb-Rot: Kieven (75.).

© Neue Deister-Zeitung, 07.05.2009

"Es gibt genug Anreize, um weiter zu siegen"
(NDZ, 05.05.2009)

Fußball (jab). Den Titel in der Kreisliga Hannover-Land hat der FC Eldagsen sicher – abschenken will Trainer Andreas Arndt die noch ausstehenden fünf Partien deshalb aber nicht. „Wir wollen ungeschlagen durchkommen“, sagt er. Nächster Gegner in Eldagsen ist morgen Abend (19.15 Uhr) Germania Egestorf-Langreder II.

Anreize, weiter auf Sieg zu spielen, gäbe es genug, sagt Arndt. Jeder Dreier bringt Geld in die Mannschaftskasse für die Saison-Abschlussfahrt. Und beendet der FCE die Serie ohne Niederlage, lässt der Verband einen Satz Bälle als Belohnung springen.

Zudem warten mit Hohenbostel und Hemmingen noch Gegner, für die es um den Klassenerhalt geht. „Da wollen wir uns ordentlich präsentieren“, sagt Arndt, der gestern zum lockeren Auslaufen bat, „das sind wir den anderen Teams im Keller schuldig.“

Allerdings wird die Personaldecke immer dünner. André Gehrke ist im Urlaub, Sebastian Westenfeld hat sich gestern grippekrank gemeldet. Benjamin Rathe und Marius Westenfeld schieden gegen Groß Munzel verletzt aus, ihr Einsatz ist fraglich.

Und Tim Barten trat gestern seinen neuen Job in der Marketingabteilung des SV Werder Bremen an. „Er würde gerne bei uns weiter spielen“, sagt Arndt, „mal schauen, wie es mit dem Job funktioniert.“ Ein weiterer Routinier bleibt auf jeden Fall an Bord: „Sven Ohlendorf will noch ein Jahr Bezirksliga spielen“, so Arndt. In den letzten Spielen will der Coach Spieler aus der zweiten Reihe für ihren Trainingsfleiß belohnen: Daniel Rath etwa und Ahmet Seegers von den A-Junioren.

© Neue Deister-Zeitung, 05.05.2009

Eldagsen mit 6 Treffern engültig in der Bezirksliga
(NDZ, 04.05.2009)

Fußball. Der FC Eldagsen hat seine eindrucksvolle Saison gekrönt. Mit dem 6:0 (3:0)-Erfolg gegen den SV Groß Munzel brachten die Schwarz-Gelben die Meisterschaft in der Kreisliga Hannover-Land endgültig unter Dach und Fach. Damit kehrt der FCE nach sechs Jahren in den Bezirk zurück.

Schon ein Punkt gegen den Tabellendritten hätte den Eldagsenern gereicht, um die letzten Zweifel am Aufstieg zu zerstreuen. Doch die Gastgeber machten ernst und führten schon nach 20 Minuten 3:0. Tim Barten aus dem Gewühl sowie André Gehrke per Elfmeter nach Foul an Marius Westenfeld und mit einem sehenswerten Schlenzer sorgten für die frühe Vorentscheidung gegen die ersatzgeschwächten Gäste.

Aufstieg kostet Gottschalk die Haare Eldagsen – mit dem Spiel in Wilkenburg am Donnerstag und der anschließenden Maifeier in der Knochen – machte weiter ernst. Rafael Bürst und Gehrke legten nach der Pause drei weitere Treffer nach. Es war der 22. Sieg im 25. Saisonspiel.

Nach dem Schlusspfiff wurde ausgiebig gefeiert. Noch auf dem Platz griff Gehrke zum Haarschneider und rasierte die Mähne von Adrian Gottschalk ab – der Preis des Aufstiegs. „Ist nicht schlimm, die wachsen wieder“, sagte Gottschalk mit der Gelassenheit eines Aufsteigers.

Anschließend wurde im Vereinsheim gegrillt. Die offizielle Meisterfeier steigt am kommenden Sonnabend nach dem Heimspiel gegen den VSV Hohenbostel. Zuvor empfängt der FCE am Mittwoch (19.15 Uhr) Egestorf-Langreder II.

© Neue Deister-Zeitung, 04.05.2009

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de