Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im November 2008.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

www.ndz.de
Tim Barten

Grünes Licht für "Schlammschlacht" gegen Ronnenberg
(NDZ, 28.11.2008)

Kreisliga: Spitzenreiter Eldagsen will Spitzenspiel durchziehen und sich noch vor der Winterpause weiter absetzen

Fußball (jab). Sie sind Herbstmeister mit vier Punkten Vorsprung. Mit einem weiteren Sieg zum Rückrundenstart am morgigen Sonnabend (14 Uhr) gegen Verfolger SG Ronnenberg könnte sich der FC Eldagsen sogar noch weiter absetzen. Kein Wunder, dass die Gelb-Schwarzen unbedingt spielen wollen.

Da es in jedem Fall das letzte Heimspiel des Jahres ist für den Tabellenführer, hat der FCE-Vorstand grünes Licht gegeben für eine "Schlammschlacht" auf dem aufgeweichten vereinseigenen A-Platz. "Wenn keine Gefahr für die Gesundheit der Spieler besteht, kann von uns aus gespielt werden", bestätigt der 2. Vorsitzende Rainer Böhlke.

Trainer Andreas Arndt, der auf Tim Barten (Beruf) und Benjamin Rathe (Bänderriss im Spiel gegen Empelde) verzichten muss, will die Chance nutzen, sich weiter abzusetzen: "Das bringt Sicherheit, dann können wir auch mal ein Spiel verlieren", sagt er. Dass sein Team bei dem tiefen Boden seine spielerischen Vorteile aufgibt, sieht er nicht als Problem: "Wenn die Platzverhältnisse schlecht sind, muss man entsprechend spielen. Davon abgesehen ist Ronnenberg spielerisch auch nicht schlecht." Im Hinspiel waren sie allerdings nicht gut genug - das gewann Eldagsen klar mit 6:0.

© Neue Deister-Zeitung, 28.11.2008

Neuansetzung Auswärtsspiel TSV Goltern
(FCE, 25.11.2008)

Das am 23.11.2008 ausgefallene Spiel beim ambitionierten Team aus Goltern wurde neu angesetzt. Der neue Spieltermin ist der 14.12.2008 um 14 Uhr in Goltern. Ob allerdings zu diesem Zeitpunkt noch gespielt werden kann steht in den Sternen.

© FC Eldagsen von 1921 e.V., 25.11.2008

"Wir müssen ganz hellwach sein"
(NDZ, 21.11.2008)

Spitzenreiter FC Eldagsen startet die Rückrunde beim TSV Goltern

Fußball (gö). Die Vorrunde hat der FC Eldagsen erfolgreich abgehakt, auch wenn das Heimspiel am vergangenen Spieltag gegen Empelde keine Offenbarung darstellte.

"Jetzt müssen wir ganz hellwach sein, denn jeder Gegner will unbedingt gegen uns gewinnen", betont Andreas Arndt. Der Coach hatte in der Woche Gespräche mit seinen Akteuren geführt und sie darauf eingeschworen, bis zur Winterpause vollste Konzentration an den Tag zu legen.

Den Anfang hierbei macht die Begegnung am Sonntag um 14 Uhr beim TSV Goltern. Die Erinnerungen an das Heimspiel sind beim FC-Trainer nicht die besten. "Erst mit dem Pausenpfiff schafften wir die knappe 1:0-Führung, ehe unser Spiel dann im zweiten Durchgang besser wurde und wir auch unsere Chancen genutzt haben", so Arndt. Und die Chancenauswertung sei auch am Sonntag der Schlüssel zum Erfolg. Der Gegner ist technisch und spielerisch recht stark, und "ich weiß nicht, warum die Mannschaft auf Platz neun die Vorrunde beendet hat", so Arndt. Was die Personalsituation angeht, muss der Coach für den Rest der Begegnungen bis zur Winterpause auf Benjamin Rathe verzichten, der sich das Außenband im rechten Fuß gerissen hat. Ansonsten kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen.

© Neue Deister-Zeitung, 21.11.2008

Arndt: "Meister wirst du nur wenn du auch solche Spiele gewinnst."
(NDZ, 17.11.2008)

FC Eldagsen gewinnt glücklich gegen den SC Empelde mit 5:2 (1:2)

Fußball (bef). Da ist der FC Eldagsen noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen: Im Heimspiel der Kreisliga Hannover-Land siegte Eldagsen trotz 1:2-Pausenstand noch mit 5:2 und bleibt Tabellenführer.

Zunächst lief alles nach Plan für das Team von FC-Trainer Andreas Arndt: Bereits nach 15 Minuten köpfte André Gehrke eine Ecke von Raphael Bürst zur 1:0-Führung ins Netz. Doch danach verlor Eldagsen komplett den Faden und kassierte per Foulelfmeter von Tarik Allabasi (34.). Den Ausgleich. Und damit noch nicht genug, mit dem Halbzeitpfiff war es Momar N´Diaye der die 2:1-Halbzeitführung für Empelde herausschoss.

Nach der Pause investierte Eldagsen mehr ins Spiel und erspielte sich Chancen durch Gehrke (50.) und Oliver Geide (57.) doch das Tor sollte nicht fallen. Erst ein Foulelfmeter, den Bürst sicher zum 2:2-Ausgleich verwandelte (65.), brachte die Wende. Innerhalb von fünf Minute erzielten Sebastian Westenfeld , Geide und wiederum Bürst die Treffer zum etwas glücklichen 5:2-Heimsieg.

Trainer Arndt war erleichtert: "Solche Spiele musst du erstmal gewinnen. Es war ein hartes Stück Arbeit und am Ende vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch, aber verdient."

FC Eldagsen: P. Bürst - Ohlendorf, Hahnenberg (89. Joachim), Gottschalk, Rathe (74. Henze), Luczak (80. Siuts), Westenfeld, Gehrke, R. Bürst, Lösch.

Tore: 1:0 Gehrke (15.), 1:1 Allabasi (34.), 1:2 N´Diaye (45.), 2:2 Bürst (65.), 3:2 Westenfeld (82.), 4:2 Geide (84), 5:2 Bürst (87.).

© Neue Deister-Zeitung, 17.11.2008

Eldagsen ballert sich auf die Eins
(NDZ, 11.11.2008)

Tore satt hat es in den Kreisligen gegeben: Eldagsen und Wilkenburg bescherten den Torhütern ihrer Gegner einen rabenschwarzen Tag.

7:1-Erfolg in Hemmingen und etwas Schützenhilfe vom TSV Wennigsen kehrt der FC Eldagsen zurück an die Tabellenspitze der Kreisliga 3. „Als wir in der 20. Minute aufgewacht sind, stand es schon 0:2“, sagte Hemmingens Trainer Reimund Kemereit. André Gehrke hatte in der siebten Minute getroffen und kurz darauf Rafael Bürsts Treffer vorbereitet (11.). Eine weitere Vorentscheidung fiel in der 39. Minute: Hemmingens Daniel Wille musste nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz. In der zweiten Halbzeit zogen die Eldagser mit Treffern von Gehrke (47.) und Hendrik Luczak (58.) auf 4:0 davon. Hemmingens Dogan Feizoulah sorgte per Foulelfmeter für den Ehrentreffer (61.). Danach netzten Rafael Bürst (72.), Sebastian Westenfeld und erneut Gehrke (88.) noch für den FC ein. „Zuerst waren wir etwas irritiert über den Ascheplatz, doch dann haben wir mit flachen Bällen genau das Richtige auf diesem Boden gespielt“, lobte Eldagsens Coach Andreas Arndt seine Elf.

SC Hemmingen: Selimi –Kulaksiz, Wille, Rosenträger, Boden, Topali, Rodewald, Zaragoza (46. Feizoulah), Schönowski,Hartwig, Steinmann (62. Aydin)

FC Eldagsen: P. Bürst – Gottschalk, Ohlendorf, Hahnenberg,Luczak, Rathe, Gehrke, Henze (65. Rath), R. Bürst, Lösch (80. Siuts) Geide

© Deister-Anzeiger, 11.11.2008

Eldagsen erwartet heißen Kampf
(NDZ, 09.11.2008)

Eldagsen (jab). Die Absage von Hohenbostel am vergangenen Wochenende kam dem FC Eldagsen gerade recht. Denn die Elf von Trainer Andreas Arndt hätte selbst mit Personalproblemen zu kämpfen gehabt. So ist ein 5:0-Erfolg am Grünen Tisch im Sack und alle Spieler sind wieder fit. Auf die wartet am Sonntag (14 Uhr) in der Kreisliga Hannover-Land die schwere Aufgabe beim SC Hemmingen-Westerfeld.

"Da tun wir uns immer schwer", sagt FCE-Kapitän André Gehrke. In der Vorsaison sprang beim SC nur ein 1:1 heraus. "Die haben eine kampfstarke Truppe, darauf müssen wir uns einstellen", so Gehrke. Arndt hätte daher schon verstärkt Zweikämpfe ins Trainingsprogramm aufgenommen.

Dass die Mannschaft wegen des zuletzt freien Wochenendes aus dem Rhythmus ist, glaubt Gehrke nicht: "Das macht nicht mehr so viel aus. Bei zwei, drei Wochen Pause ist es was anderes. Aber so ein freies Wochenende ist auch mal ganz angenehm."

© Neue Deister-Zeitung, 07.11.2008

Hohenbostel tritt in Eldagsen nicht an
(NDZ, 03.11.2008)

Eldagsen (jab). Ein unverhofft spielfreies Wochenende hatte der FC Eldagsen in der Kreisliga Hannover-Land.

Der Tabellen-13. VSV Hohenbostel trat am Sonnabend aus Personalmangel bei den Schwarz-Gelben nicht an. Das Spiel wird mit 5:0 für Eldagsen gewertet. Zum Sprung an die Spitze reichte das allerdings nicht für die Elf von Trainer Andreas Arndt - Tabellenführer SG Ronnenberg gewann bei Egestorf-Langreder II souverän mit 4:0.

© Neue Deister-Zeitung, 03.11.2008

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de