Nachrichtenarchiv

Aktuell befinden Sie sich im Oktober 2008.

Um wieder zur Übersicht zu gelangen nutzen sie bitte diesen Link oder die Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

www.ndz.de
Benjamin Rathe

Eldagsens Heimserie soll halten
(
NDZ, 31.10.2008)

FCE empfängt am Sonnabend Hohenbostel / Gehrkes Einsatz fraglich

Fußball (jab). Nur 2:2 spielte der FC Eldagsen vergangenen Sonntag in Groß Munzel und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze in der Kreisliga Hannover-Land. Zu Hause wollen sich die Gelb-Schwarzen aber weiterhin keine Blöße geben - der Dreier gegen Kellerkind VSV Hohenbostel am Sonnabend (14 Uhr) ist fest eingeplant.

Auf die leichte Schulter nimmt FCE-Coach Andreas Arndt die Aufgabe deswegen nicht: "Jeder Gegner kann dir an einem guten Tag Schwierigkeiten machen", sagt er. "Ich vermute, Hohenbostel stellt sich hinten rein, aber auch damit müssen wir umgehen können."

Arndt war unzufrieden mit der ersten Halbzeit in Groß Munzel. "Aber die Jungs wissen selber, dass das nicht prall war", sagt er. Der zweite Durchgang immerhin ging klar an seine Elf - aber auch da sah er noch einige Fehler im Spiel nach vorn: "Wir müssen weniger eigensinnig spielen, den Blick für den besser postierten Nebenmann haben, gerade wennein Spiel auf der Kippe steht."

Nur am Fehlen von Torjäger André Gehrke will er die Leistung nicht festmachen. "Andere reklamieren ja auch für sich, gute Fußballer zu sein", so Arndt. Gehrke ist noch bis Sonnabend im Urlaub, ob er rechtzeitig zum Spiel zurück ist, ist offen.

© Neue Deister-Zeitung, 31.10.2008

Eldagsen dreht erst nach der Pause auf
(NDZ, 27.10.2008)

Eldagsen (jab). Der FC Eldagsen hat den Sprung an die Tabellenspitze der Kreisliga Hannover-Land verpasst. Zwar sind die Schwarz-Gelben weiterhin ohne Niederlage, konnten mit dem 2:2 (0:2) beim ebenfalls noch ungeschlagenen TSV Groß Munzel aber nicht an der spielfreien SG Ronnenberg vorbeiziehen.

FCE-Coach Andreas Arndt war vor allem mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden. Da hatte seine Elf außer einer dicken Möglichkeit von Oliver Geide im Angriff nichts zu bieten. In der Abwehr "ging keiner richtig zur Sache", so Arndt. Die Eldagsener hatten Glück, dass sie zur Pause nur 0:2 hinten lagen.

Nach der Seitenwechsel rissen sie sich dann zusammen, erspielten sich auch ohne Torjäger André Gehrke viele Chancen und kamen nach einem Doppelschlag durch Benjamin Rathe (51.) und Raphael Bürst (56.) zum Ausgleich. Beinahe hätte es noch zum Sieg gereicht, doch Rathe traf in der 58. Minute nur den Pfosten

FC Eldagsen: P. Bürst - Siuts (46. Gottschalk), Ohlendorf, Hahnenberg, Rathe, Luczak, Henze, Barten (46. R. Bürst), Geide, Westenfeld, Lösch.

Tore: 1:0 Mircev (37.), 2:0 Engelke (44.), 2:1 Rathe (51.), 2:2 R. Bürst (56.).

© Neue Deister-Zeitung, 27.10.2008

Eldagsen macht schon in der ersten Hälfte alles klar
(NDZ, 20.10.2008)

Ungefährdeter 4:0-Sieg gegen Barsinghausen II

Fußball (bef). Der FC Eldagsen zieht in der Kreisliga Hannover-Land weiterhin unbeirrt seine Bahnen. Nach dem 4:0 (4:0-)-Erfolg am Sonnabend gegen den TSV Barsinghausen II bleibt die Elf von Trainer Andreas Arndt weiter ungeschlagen.

Bereits nach sechs Minuten war Goalgetter André Gehrke zur Stelle und schob zur 1:0-Führung ein. Jetzt gab es Chancen im Minutentakt: Sven Ohlendorf (15.) und Oliver Geide (17.) vergaben noch, doch nach einer Maßflanke von Gehrke machte dessen Sturmkollege Tim Lösch das 2:0 (25.).

Fünf Minuten später war die Partie entschieden, als Benjamin Rathe nach einer Kopfballstafette den dritten Treffer erzielte. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Geide mit einem Schuss aus elf Metern zum 4:0 (44.).

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gastgeber die Führung und kamen nur noch selten vors Gästetor, somit blieb es beim hoch verdienten 4:0-Heimerfolg.

FC Eldagsen: P. Bürst - Gottschalk, Hahnenberg, Ohlendorf, Siuts (60. Joachim), Luczak, Rathe, Westenfeld, Geide, Gehrke (46. R. Bürst), Lösch (75. Henze).

Tore: 1:0 Gehrke (6.), 2:0 Lösch (25.), 3:0 Rathe (30.), 4:0 Geide (44.)

© Neue Deister-Zeitung, 20.10.2008

Eldagsen gegen das TSV-Bollwerk
(NDZ, 17.10.2008)

Arndt-Elf empfängt defensiv eingestellte Barsinghäuser Reserve

Fußball (jab). Der FC Eldagsen ist in der Kreisliga Hannover-Land weiterhin ungeschlagen. Das soll auch am Sonnabend (15 Uhr) so bleiben. Dann empfangen die Gelb-Schwarzen den TSV Barsinghausen II - der hat am vorigen Wochenende immerhin Aufstiegsaspirant SV Weetzen die erste Niederlage verpasst.

FCE-Trainer Andreas Arndt bereitet das keine schlaflosen Nächte. "In Barsinghausen zu spielen ist immer so eine Sache", sagt er, "mit dem Kunstrasen muss man klarkommen." Tatsächlich hat die TSV-Reserve in dieser Saison bislang nur zu Hause gewonnen, auswärts holte sie ganze zwei Punkte.

Eldagsen feierte in der vergangenen Saison zwei glatte Siege gegen die Barsinghäuser (10:0 und 4:0). "Sie sind ein vermeintlich leichter Gegner", so Arndt. Aber auch ein unbequemer: "Die stellen sich hinten rein und hauen die Bälle lang nach vorn", sagt er, "darauf müssen wir uns einstellen." Er stellt aber auch klar: "Wir wollen aufsteigen, also müssen wir die entsprechende Leistung zeigen und gewinnen."

Arndt hat alle Mann an Bord, offen ist, ob die Barsinghäuser mit Spielern aus der Bezirksliga-Elf, die erst am Sonntag spielt, auflaufen. Arndt hat festgestellt: "Gegen uns rüsten sie immer auf.

© Neue Deister-Zeitung, 17.10.2008

Eldagsen siegt - und die Konkurrenz spielt auch mit
(NDZ, 13.10.2008)

Arndt-Elf gewinnt in Arnum souverän 4:2 und freut sich über Weetzens Patzer in Barsinghausen

Fußball (jab). Dieser Spieltag in der Kreisliga Hannover-Land lief ganz nach dem Geschmack des FC Eldagsen: Mit dem 4:2 (3:0)-Erfolg bei der SV Arnum hielt die Elf von Trainer Andreas Arndt einen Mitbewerber im Titelkampf auf Distanz, parallel strauchelte mit dem SV Weetzen (2:4 in Barsinghausen) ein weiterer Konkurrent. Spitzenreiter bleibt die SG Ronnenberg, die aber ein Spiel mehr absolviert hat, als der FCE.

Die Gäste dominierten die erste Hälfte von Beginn an - und das im Wortsinn. Nach 25 Sekunden erzielte Tim Lösch die Eldagsener Führung, zwei Minuten später legte Geide nach. "Wir hätten schon zur Pause höher führen können", so Arndt.

Doch wie zuletzt gegen Gehrden kam seine Elf unkonzentriert aus der Pause und kassierte schnell das 3:1. Es dauerte eine Weile, ehe sich die Gäste wieder sortiert hatten, letzten Endes feierten sie jedoch einen souveränen Sieg.

FC Eldagsen: P. Bürst - Hahnenberg, Ohlendorf, Gottschalk - Luczak, Rathe, Geide, Siuts, Westenfeld (75. Barten) - Gehrke, Lösch (79. R. Bürst).

Tore: 0:1 Lösch (1.), 0:2 Geide (3.), 0:3 Gehrke (24./Foulelfmeter), 1:3 Goldberg (47.), 1:4 Rathe (67.), 2:4 Busch (80.)

© Neue Deister-Zeitung, 13.10.2008

Mit hundert Prozent Arnum auf Distanz halten
(NDZ, 10.10.2008)

Eldagsens Kapitän André Gehrke fordert mehr Konzentration

Fußball (jab). In der vergangenen Saison kassierte die SV Arnum in der Kreisliga Hannover-Land ganze fünf Niederlagen. In diesem Spieljahr sind es nach neun Spieltagen schon drei. Und am Sonntag (15 Uhr) will der FC Eldagsen auswärts für die vierte Pleite der SVA sorgen.

"Wir haben vom letzten Jahr noch etwas gutzumachen", sagt FCE-Kapitän André Gehrke. Damals kam seine Elf in Arnum gegen am Ende neun Gastgeber nicht über ein 0:0 hinaus, das Rückspiel verlor Eldagsen 2:3, musste der SVA am Ende den zweiten Platz und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation überlassen.

Das soll in diesem Jahr nicht passieren. Schon jetzt haben die Arnumer sieben Zähler Rückstand auf Eldagsen. Gehrke erwartet aber, dass sie "auf lange Sicht ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden werden. Wir wollen sie uns mit einem Sieg vom Leibe halten."

Dafür müssen die Eldagsener konzentrierter zu Werke gehen als zuletzt gegen Gehrden II. Da kassierte der FCE kurz nach der Pause in kürzester Zeit zwei Gegentreffer, kriegte durch Gehrkes Doppelpack aber noch die Kurve zum 4:2-Sieg. "Aber gegen Arnum können wir es uns nicht erlauben, nach der Pause ein paar Prozent rauszunehmen", so der Torjäger.

Das sieht auch Trainer Andreas Arndt so. Er hat die Arnumer beim 1:2 in Weetzen beobachtet und festgestellt: "Die waren in der ersten Halbzeit besser." Nur vor dem Tor hätten sie sich zu ungeschickt angestellt.

Personalsorgen hat Arndt nicht, er fährt mit kompletter Truppe nach Arnum. "Und die Truppe ist heiß", sagt der Coach, für den nur ein Sieg zählt: "Alles andere als drei Punkte, wäre Käse."

© Neue Deister-Zeitung, 10.10.2008

Eldagsen mit Dusel
(NDZ, 06.10.2008)

4:2-Heimsieg gegen den SV Gehrden II

Fußball (bef). Der FC Eldagsen ist in der Kreisliga Hannover-Land mit einem blauen Auge davongekommen. Das Team von Trainer Andreas Arndt gewann gegen den SV Gehrden II glücklich mit 4:2 (2:0) und bleibt unbesiegt.

In den ersten Minuten merkte man den Schwarz-Gelben an, dass sie Lust auf Fußball hatten. Nach drei Minuten köpfte Raphael Bürst eine Flanke von André Gehrke zur 1:0-Führung ins Tor. Doch danach verflachte die Begegnung zusehends.

Es dauert bis zur 25. Minute, ehe die Gastgeber wieder vor dem Gehrdener Tor auftauchten: Tim Lösch, der vor der Saison noch für den Gegner auflief, staubte zur beruhigenden 2:0-Führung ab, vorausgegangen war ein 50-Meter-Solo von Benjamin Rathe. Gehrden hatte in der ersten Hälfte nur eine Chance kurz nach dem 2:0, doch der Schuss ging daneben.

Die Gäste kamen aber wie verwandelt aus der Kabine. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff traf Reinders Aggen nach einem haarsträubenden FCE-Abwehrfehler zum Anschluss. Damit nicht genug: Nur eine Minute später glich Marius Röth per Foulelfmeter aus.

Doch Eldagsen kämpfte sich zurück. Dank zweier Treffer von André Gehrke (55./87.) fuhren sie doch noch den Sieg ein.

FC Eldagsen: P. Bürst - Gottschalk, Hahnenberg, Ohlendorf, Barten, Luczak, Rathe, Westenfeld, Gehrke, Lösch, R. Bürst.

Tore: 1:0 R. Bürst (3.), 2:0 Lösch (24.), 2:1 Aggen (47.), 2:2 Röth (48./Foulelfmeter), 3:2, 4:2 Gehrke (55. / 87.)

© Neue Deister-Zeitung, 06.10.2008

FC Eldagsen muss gegen Gehrden nachlegen
(NDZ, 02.10.2008)

Heimsieg gegen den Tabellendrittletzten wird zur Pflicht /
Ronnenberg mit Dreier in Pattensen

Fußball (gö). Wenn der FC Eldagsen am Sonnabend (15 Uhr) den Tabellendrittletzten SV Gehrden II erwartet, muss das Team von Trainer Andreas Arndt mit einem Sieg nachlegen. Am Dienstag hatte Tabellenführer Ronnenberg sein Nachholspiel beim TSV Pattensen II 3:0 gewonnen.

Der gebürtige Lüdersener hat sich auf Anhieb in die Stammformation der Schwarz-Gelben gespielt. "Tim ist für uns eindeutig eine Verstärkung. Er ist fit, arbeitet viel für die Mannschaft und erkämpft sich viele Bälle. Lediglich seine Chancenverwertung im Abschluss ist noch nicht top. Hier muss er noch kaltschnäuziger werden; das aber kommt noch", stellt ihm Coach Andreas Arndt nach acht Saisonspielen ein gutes Zwischenzeugnis aus. Gegen Gehrden wird Lösch erneut in der Anfangsformation stehen.

"Für mein Team zählt nur ein Sieg, den wir auch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erringen wollen. Dann bleiben wir oben dran, wo wir uns festsetzen wollen", betont Arndt.

© Neue Deister-Zeitung, 02.10.2008

FC Eldagsen von 1921 e.V. | info@fceldagsen.de